Herzlich willkommen.....     

auf der Homepage der Ortsgemeinde Mudenbach.


Ich möchte Sie als Ortsbürgermeisterin hier recht herzlich willkommen heißen, um ein wenig auf unseren Seiten zu verweilen. Hier können Sie sich über unsere Gemeinde informieren und sich ein eigenes Bild über unseren Ort und seine Bewohner machen.

Mudenbach ein Ort mit nahezu 750 Einwohnern liegt fast mittig zwischen der Stadt Hachenburg (Westerwaldkreis) und der Stadt Altenkirchen (Kreis Altenkirchen).

Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich in unserer Ortsgemeinde. Möchten Sie spontan mit uns Kontakt aufnehmen, so bietet Ihnen das Kontaktformular hierzu die Gelegenheit.


Ihre Christa Hülpüsch
Ortsbürgermeisterin

 

=================================================================

Neuigkeiten auf unserer Seite! (bitte gewünschten Link anklicken)

=================================================================

 

600 Jahre Wied

Teilnahme unserer Ortsgemeinde an der 600Jahrfeier

am kommenden Wochenende in der Gemeinde Wied.
Am kommende Sonntag werden wir ab dem Vormittag mit einem Reibekuchenstand mit unserer Ortsgemeinde in Wied vertreten sein. Wir würden uns über viele Besucher am Stand in der Bergstraße 22 freuen.


Wer sich uns anschließen und uns helfen möchte ist uns sehr willkommen. Dann bitte bis Samstag melden.

 

 

Hitzeperiode auch in der Gemeinde

Anhaltende Hitzeperiode trocknet Gräben und Bachbett aus.


Im Landeswassergesetz von Rheinland-Pfalz ist die Entnahme geregelt.
Die Ortsgemeinde weist an besonders problematischen Stellen momentan mit einem Hinweisschild darauf hin.
Das Wasser ist knapp, die langanhaltende Hitzeperiode machte Mensch und Natur zu schaffen. Es fließt kaum noch Wasser durch die Gräben in Feld und Flur, sodass u.a. auch schon unser Fischweiher zum problematischen Gewässer wurde. Dank der Feuerwehr, welche Wasser aus dem Weiher pumpte und gleich wieder an verschiedenen Stellen unter Druck in den Weiher zurückführte sowie dem Regen der darauffolgenden Tage, ließ sich hier Schlimmeres verhüten.

 

 

WW-Pressedienst


07.08.2018
Ungezügelte Wasserentnahme schadet „Ökosystem Bach“


Untere Wasserbehörde weist auf strenge Regelungen im Landeswassergesetz hin.
Die derzeitige Hitzewelle setzt den Westerwälder Gärten und Feldern stark zu, und die Regentonnen zur Bewässerung sind schon längst leer. „Wir beobachten jetzt vermehrt, dass Bäche aufgestaut werden und mit Motor- und Elektro-Pumpen Wasser entnommen wird“, berichtet Klaus Frensch von der unteren Wasserbehörde der Kreisverwaltung. Das sei ohne behördliche Genehmigung nicht zulässig. Denn durch die ungeregelte Wasserentnahme werde durch Trockenfall das „Ökosystem Bach“ nachhaltig geschädigt. Erlaubt sei lediglich der „Gemeingebrauch“, das heißt die Entnahme zum Beispiel mit Gieskanne oder Eimer.
Wer Eigentümer eines Gewässergrundstückes ist, darf Wasser aus diesem Gewässer für den eigenen Bedarf entnehmen, wenn dadurch keine nachteiligen Veränderungen der Eigenschaften des Wassers, keine wesentliche Verminderung der Wasserführung und keine andere Beeinträchtigung des Wasserhaushaltes zu erwarten sind. Bei anhaltender Trockenheit und entsprechend niedrigen Wasserständen haben jedoch bereits geringfügige Wasserentnahmen nachteilige Auswirkungen auf die Gewässerökologie vor allem in den kleineren Gewässern wie zum Beispiel Fischsterben und trockenes Bachbett. Dann ist die Wasserentnahme nicht erlaubt. Das Gleiche gilt für den Anliegergebrauch. Anlieger ist der Eigentümer der Grundstücke, die an das oberirdische Gewässer angrenzen oder beispielsweise dessen Mieter oder Pächter. In jedem Fall verboten ist das Aufstauen eines Gewässers ohne vorherige Erlaubnis. Diese Regelungen und Einschränkungen finden sich alle im Landeswassergesetz von Rheinland-Pfalz. Die Kreisverwaltung weist daraufhin, dass bei Verstößen sogar ein Ordnungswidrigkeitsverfahren mit sich anschließendem Bußgeldbescheid droht.

 

============================================================================

 

 

Bitte PDF-Vordruck öffnen und bei Bedarf drucken!

 

 

==================================================================

 

Vordruck Datenschutz Fotos

Vordruck-Datenschutz-Fotos.pdf (524,2 KiB)

 

!!! Achtung, Vordruck wird noch geändert und auf unsere Infos angepasst !!!

 

==================================================================

 

Aktuelle Neuigkeiten ab Juli 2018

Schnelles Internet in Mudenbach


Die Telekom rüstet ihr Netz mit schnellem Internet auf. Für viele Berufstätige, für Studenten, für Schüler und vor allem für die Firmen im Ort ist ein schnelles Internet heutzutage eine notwendige Voraussetzung. Unsere Ortsgemeinde wird vom geplanten Ausbau der Telekom profitieren. Wenngleich auch die Leitungen für Glasfaser zurzeit noch nicht bis zu den Haushalten verlegt werden, wird uns die Aufrüstung der Verteilerkästen mit Glasfaser in Mudenbach und im Ortsteil Hanwerth erheblich höhere Leistungen bescheren. Die Verteilerkästen werden zunächst überbaut, das bedeutet, Glasfaser wird bis zu diesen verlegt. Hierzu sind mehrfach Erdarbeiten notwendig und es müssen die dafür notwendigen Gräben gezogen werden. Die Übertragung von Verteilerkasten zu Haushalt erfolgt über das bisherige Kupferkabel. Nach Einschätzung der Experten sind hier Leistungen bis zu 50.000 KBit/s zu erwarten. Je entfernter der Haushalt vom Verteilerkasten ist, um so niedriger ist die zu erwartenden Leistung. Am entferntest gelegenen Punkt ist dennoch ein Leistung von 30.000 mind. jedoch von 25.000Kbit/s zu erwarten.
Erstmalig wird endlich auch das Wohngebiet „Auf dem Kreuz“ hiervon profitieren. Das beim ursprünglichen Ziel und den Bestrebungen der letzten Jahre der Ortsgemeinde das Wohngebiet „Auf dem Kreuz“ mit Internet zu versorgen, jetzt auch Glasfaser in die Gemeinde kommt, ist eine sehr willkommene und notwendige Entwicklung und in der sich ständig weiter entwickelnden digitalen Arbeitswelt unabdingbar.

 


Festplatz in Mudenbach wird vorübergehend zum Lagerplatz


Im Rahmen der o.g. Aufrüstungsarbeiten der Telekom wird voraussichtlich der Festplatz für die Zeit der Bauarbeiten in einem abgetrennten Bereich zum Arbeits- und Abstellplatz.

 

 

■ Ebenfalls werden Mietwohnungen für Facharbeiter für begrenzten Zeitraum gesucht


Für Facharbeiter der ausführenden Firma wird Wohnraum für ca. vier Monate in der Ortsgemeinde gesucht. Wer eine Wohnung zu vermieten hat und/oder nähere Auskünfte benötigt, meldet sich bitte bei mir.

 


■ Hohe Verkehrsbelästigung der Anwohner der Hauptstraße (L265) in Mudenbach


Mit einer Unterschriftensammlung der BürgerInnen vom 30.08.2017 bezogen auf die starke Verkehrsbelästigung durch sehr hohen Auto- und insbesondere LKW-Verkehr wurde sich an die Ortsgemeinde mit der Bitte um mögliche Abhilfe gewendet.
Die Unterschriftenliste (insgesamt 103 an der Zahl) wurde an die Verbandsgemeinde mit der Bitte um Unterstützung bei der Anfrage beim zuständigen Landesministerium um Hilfestellung weitergeleitet. Nach langjährigen und vielen Versuchen schien und scheint die Bitte nach dauerhafter Kontrolle der Geschwindigkeitsüberschreitungen die einzige Möglichkeit die hohe Belastung der Bürger zu mindern. Im Antwortschreiben des Innenministeriums nimmt man jedoch von Seiten des Landes Abstand von einer dauerhaften Kontrolle durch stationäre Anlagen. Es wurden von Seiten des Ministeriums vermehrt Kontrollen erbeten, welche auch im Herbst/Winter 2017 und in diesem Frühjahr durchgeführt wurden. Diese waren ertrag- und erfolgreich. Nur reicht dieses bei weitem nicht aus. Zudem fehlt es der Polizei an Ressourcen von Personal um regelmäßige Kontrollen in der OG Mudenbach und anderenorts, umzusetzen.
Zum gegebenen Zeitpunkt hat sich die Situation für unseren Ort weiterhin deutlich verschlechtert, so sind wir bis September 2019 Umleitungsstrecke für die B8. Die Bundesstraße (B8) wird im Bereich der Stadt Altenkirchen komplett saniert, dies führt zur lang anhaltenden Umleitungsstrecke, der U1.
Es wurde von Seiten der Ortsgemeinde wiederholt um Hilfestellung gebeten und die zuständige Behörden für vermehrte Kontrollen, gerade zum gegenwärtigen Zeitpunkt, zu überzeugen. Bei der Polizei Hachenburg wurde persönlich um weitere Kontrollen gebeten. Zusätzlich wurden die Protokolle (Aufzeichnungen von Anzahl, Geschwindigkeit und Uhrzeit) der Geschwindigkeitsmessanlagen am jeweiligen Ortseingang, zur Kenntnisnahme und weiteren Veranlassung für Maßnahmen zur Reduzierung/Kontrolle der Geschwindigkeiten dem Ordnungsamt übergeben. Die L265/ Hauptstraße weist erhebliche Gebrauchsspuren auf, welche sich zusehends durch die Belastung des Umleitungsverkehrs deutlich mehren. Eine Sanierung der Hauptstraße wird in naher Zukunft sicherlich unumgänglich.
Leider lässt sich zum gegebenen Zeitpunkt noch nichts besseres berichten. Die Ortsgemeinde ist bestrebt eine Veränderung/Verbesserung herbeizuführen (!). Hier ist allerdings sprichwörtlich „ein dickes Brett zu bohren“.

 


■ Wichtig! An alle Geburtstagsjubilare!


Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSVOG) betrifft auch die Veröffentlichung von Geburtstagen und Jubiläen im INFORM. Mit Wirkung vom 25.05.2018 ist nunmehr eine Veröffentlichung nur mit vorliegender schriftlicher Einverständniserklärung der Jubilarin/des Jubilars möglich. Die entsprechenden Vordrucke/Formulare sind in der Sprechstunde erhältlich und können Vorort ausgefüllt werden. Die Formulare können auch von der Homepage der Ortsgemeinde heruntergeladen werden.
Da bisher nur wenig Gebrauch hiervon gemacht wurde, gibt es nun eine zusätzliche Möglichkeit an ein solches Formular zu gelangen. Seid dieser Woche hält unser Lebensmittelladen, die Bäckerei Müller, diese für die Jubilare bereit. Das Formular kann direkt im Laden ausgefüllt werden und dort in den dafür bereitstehenden Briefkasten der Ortsgemeinde gesteckt werden. Die Einwohner der Gartenstraße kennen das, so haben wir über die Art der neuen Straßenlaternen in der Gartenstraße abgestimmt.

Bitte beachten: Liegt keine Einverständniserklärung der Jubilarin/des Jubilars vor, kann leider keine Veröffentlichung stattfinden.

 


■ Seniorenausflug nach Cochem


Der diesjährige Seniorenausflug führt uns, wie bei unserem letztjährigen Ausflug abgestimmt, in diesem Jahr nach Cochem. Es wird Dienstag, der 28. August, sein. Hier wird noch an Details des Tages „gepuzzelt“. Eine Veröffentlichung zum genauen Ablauf erfolgt in der kommenden, oder der darauf folgenden Informausgabe. Es kann sich gerne ab sofort für den Ausflug vorgemerkt/angemeldet werden.

 

■ Rückschnitt und Wegnahme von Bäumen in der Mühlenstraße


In der vergangenen Woche musste ein Teil der durch Sturm geschädigten Bäume im Mühlenweg (ehemalig Blockhaus und Grundstück des vorherigen Jagdpächters Thies) gefällt bzw. zurückgenommen werden. Zurzeit sieht es dort nicht sehr anschaulich aus.  Hier stehen die Aufräumarbeiten noch an.

 

==================================================================================

 

2018-07-Draisinenfahrt Gruppe SeniorenAKTIV

 

2018-07 Draisinenfahrt der Gruppe SeniorenAKTIV siehe unter Home ---> - SeniorenAKTIV oder direkt unter diesem Link:

 

Link:Draisinenfahrt Gruppe SeniorenAKTIV

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

2018-07-Wohnmobilbrand in Mudenbach

 

2018-07 Wohnmobilbrand in Mudenbach siehe unter Home ---> - Bildergalerie ---> Aktuelle oder direkt unter diesem Link: 

 

Link:2018-07-Wohnmobilbrand in Mudenbach

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

2018-Kirmes in Mudenbach

 

2018 Kirmes in Mudenbach siehe unter Home ---> - Vereine ---> Kirmesgesellschaft oder direkt unter diesem Link: 

 

Link: 2018-Kirmes in Mudenbach

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

1968 - 2018-Jubiläum 50 Jahre Kirchenglocken

 

1968 - 2018 Jubiläum 50 Jahre Kirchenglocken siehe unter Home ---> - Kirche ---> Daten und Fotos der Glocken (Einweihung der Glocken am 16.06.1968) oder direkt unter diesem Link: 

 

Link: Daten Fotos und Videos der Glocken

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

2018-Treffen SeniorenAKTIV im Mai

 

2018 - Mudenbacher Lieder beim Treffen der Gruppe SeniorenAKTIV siehe unter Home oder direkt unter diesem Link:

 

Link: Mudenbacher Lieder mit Christian Hählke u. Albert Schmidt

 

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

2018-Mudenbacher Lied- und Gedichtgut

 

2018 - Mudenbacher Lied- und Gedichtgut siehe unter Home oder direkt unter diesem Link:

 

Link: Mudenbacher Lied- und Gedichtgut

 

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

2018-Mudenbacher Platt Teil 2 - Audio-Version

 

Mudenbacher Platt zum Hören vorgetragen von Irene Ehlgen siehe unter Home ---> Mooremer Platt oder direkt unter diesem Link:

 

Link: Mudenbacher Platt Teil 2 - Audio-Version

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

2018-Schulchronik - übersetzt von Änne Krämer

 

Schulchronik übersetzt von Änne Krämer Block 1 - 3 von 1817 - 1884 siehe unter Home ---> Schulchronik übersetzt oder direkt unter diesem Link:

 

Link: Schulchronik übersetzt von Änne Krämer

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

2018-08 - Foto des Monats August

 

Heims Heinz bei der Feldarbeit im Sommer 1961