Gemeinde Mudenbach


Angaben zur Person, Anna Wirth, geb. Müller, 90. Geburtstag am 25.11.2014

Am 25. November wird Anna Wirth aus Mudenbach, Ortsteil Hanwerth, 90 Jahre alt.
Frau Wirth wurde 1924 als drittes von fünf Kindern der Eheleute Peter und Luise Müller in Hanwerth geboren. Sie besuchte die Volksschule in Mudenbach und arbeitete von klein auf in der Landwirtschaft mit. Schon früh musste sie mit Schicksalsschlägen fertig werden: ihre beiden ältesten Brüder starben im Krieg. 1950 heiratete sie den Maler und Anstreicher Werner Wirth aus Wahlrod. 1956 kam der Sohn Heinz zur Welt. Ihr Ehemann Werner wurde als Folge eines Kriegsleidens in den sechziger Jahren Frühinvalide und starb 1974 im Alter von nur 51 Jahren.
Verwandte und Nachbarn unterstützten Frau Wirth besonders in dieser schwierigen Zeit.


Als ihr Sohn nach der Grundschule in Mudenbach nach Altenkirchen zum Gymnasium geht, bringt seine Mutter ihn in den ersten Jahren jeden Morgen zum Bus nach Wahlrod, auch bei Schnee und Eis. Dass Sohn Heinz seinen eigenen Weg gehen kann, war ihr als Mutter stets wichtig.
Ihr Sohn Heinz verließ Hanwerth 1975, studierte in Bonn, promovierte und arbeitet seit 1984 im Auswärtigen Amt. Anfang der neunziger Jahre führte Anna Wirth ihre erste Flugreise nach Chicago zu Ihrem Sohn und seiner äthiopischen Frau Anchinesh. Kurz nach der Geburt ihres Enkels Michael besuchte Frau Wirth die Familie ihres Sohnes auch in Peking.


Bis heute pflegt Frau Wirth weiter ihren Garten, pflanzt Blumen und Gemüse, kocht jeden Tag und macht die ganze Hausarbeit. Daneben spielt sie regelmäßig Karten, macht beim Kegeln mit und besucht die Treffen der Frauenhilfe. Und die Besuche von Sohn und Familie sind Höhepunkte im Jahreslauf.

Christa Hülpüsch, Ortsbürgermeisterin