2015-Kirchenkonzert in Mudenbach

Das Herbstkonzert der Chöre der Kirchengemeinde Kroppach am 27.09.2015

Das diesjährige Chorkonzert fand – aufgrund der Baumassnahmen in der Kroppacher Kirche - in der Kirche in Mudenbach statt.
Die in diesem Jahr teilnehmenden Chöre:


- Frauenchor Mörsbach
- MGV Mudenbach
- Frauenkirchenchor Mudenbach
- Chorus Light
- MGV Nistertal-Ehrlich
- Die Klangfarben
- MGV Limbach


wurden von einer großen Zuhörerschaft erwartet: die Kirche war voll besetzt.

Der MGV Limbach unter der Leitung von Dr. Christoph Arndt eröffnete das Konzert
mit "Oh Herr, welch ein Abend" und "Swing Low", und Irischen Segenswünschen.
Pfarrerin Gabi Frölich begrüßte alle Anwesenden herzlich und bat die Chöre, ihre Liedbeiträge
dem Publikum selbst kurz anzusagen. Sie wies noch daraufhin, dass die Kollekte beim diesjährigen Chorkonzert nicht - wie sonst üblich – für diakonische Zwecke, sondern für die Flüchtlingshilfe bestimmt sei. Zwischen den einzelnen Chören wurden Gedichte von Pfarrerin Gabi Frölich, Marlies Schmidt und Annette Roßbach vorgetragen, oder die Zuhörer wurden selbst aktiv, durch gemeinsames Vorlesen und Singen.
Der Frauenchor Mörsbach unter der Leitung von Dorothee Gerhardus erinnerte an die
"Hochzeits-Lesung" mit dem Lied "Glaube, Hoffnung, Liebe", ...sang anschliessend : "Die Gedanken sind frei" und schloss mit einem Jahreszeitenlied: "Ich bin vergnügt das ganze Jahr".
Den MGV Mudenbach als selbstständigen Chor gibt es leider nicht mehr, aber einige Sänger fanden sich mit dem Frauenkirchenchor Mudenbach zu einem gemischten Chor auf der Empore zusammen und überraschten unter der Leitung von Jurek Kaczmarcyk mit "Zauberer der Musik", "Tebje pajom" und "Meine Zeit steht in Deinen Händen".
Der MGV Nistertal-Ehrlich unter der Leitung von Peter Brenner ließ das "Schifferlied", Goethes "goldenes ABC" und das Regenbogenlied "Arco baleno" erklingen.
Der Frauenkirchenchor Mudenbach sang unter der Leitung von Stephan Hehl die Lieder
"Von guten Mächten", "Sing mit uns" und das schöne alte Volkslied "Kein schöner Land".
Marcus Görtz betrat mit seinen Chorus Light Sängerinnen die Bühne und präsentierte "Lobsinget",
"Auf dem Weg zu Dir" und "Meine Seele sei stille in dir". Trotz Erkältung, konnte er die Sängerinnen nicht nur dirigieren, sondern auch noch gesanglich unterstützen.
Der letzte Programmpunkt wurde von dem relativ jungen Chor "Die Klangfarben" unter der Leitung von Birgit Keil gestaltet. Ein junger Chor, weil er erst vor ca. zwei Jahren gegründet wurde und auch über junge Sänger verfügt. "Die Klangfarben" wollten das Konzert mit Udo Jürgen's "Hymne an die Zukunft", "Nena's Wunder gescheh'n" und "The Rose" planmäßg beenden, mussten dann aber doch noch die Zugabe
                     -  stellvertretend für alle Chöre - "Oh Happy day" singen.
Pfarrerin Gabi Frölich dankte allen für ihren Einsatz und ihr Kommen.


….ein schöner musikalischer Nachmittag mit reichhaltigem, kurzweiligen Programm...!


Text: Annette Roßbach

Fotos: Rainer Thiel