2017-Aprilscherz

Es lag mir schon lange im Gedächtnis: Mudenbach braucht einen Aprilscherz!

 

Im März 2017 war es soweit. Ich konnte Hans-Peter Krämer ganz leicht und einfach dazu überreden, mir bei der Umsetzung maßgeblich behilflich zu sein. Hans-Peter fertigte das dazugehörige Bauteil - eine äußerlich gut aussehende Anschlusstafel mit Steckdosen. Diese positionierten wir im Wald direkt neben dem Steinernen Pfeiler und fotografierten sie zusammen mit uns beiden.

Dieses Foto zusammen mit einem passenden Text von mir wurde dann rechtzeitig in der Inform veröffentlicht.

 

Hier das Ergebnis (Mitteilung in Inform):

 

Wichtige Mitteilung!

Strom-Tankstelle im Gemeindewald Mudenbach,


zusammen mit drei weiteren Gemeinden der VG Hachenburg beteiligt sich die Gemeinde Mudenbach an einer Versuchsreihe "Strom aus erneuerbaren Energien" der Landesregierung.
Geplant und ausgeführt wurde eine "Stromquelle" im Mudenbacher Gemeindewald. Im Zuge zur Vermeidung vom schädlichen Ozonkiller CO2 durch benzingetriebene Motorsägen und Holzspalter werden hier von der Firma "OEKO-ENERGY" sogenannte Hot-Spots (Strom-Tankstellen) zur Stromversorgung für Elektro-Motorsägen und elektrobetriebene Holzspalter an allen Schwerpunkten im Gemeindewald eingerichtet. Seit 2011 wurden Stromtrassen zu den o. g. Hot-Spots  verlegt. An diese werden jetzt Zug um Zug die nötigen Anschlußdosen angeschlossen, wahlweise Starkstrom oder normaler Wechselstrom. Die Nutzung ist möglich von morgens 6:00 Uhr bis abends 19:00 Uhr. Der Energie-Versorger "OEKO-ENERGY" garantiert, dass nur "sauberer"  Strom den Hot-Spots zugeführt wird.


Hans-Peter Krämer als Fachpersonal und Rainer Thiel mit Kontrollfunktion haben die erste Stromquelle in der Nähe des Steinernen Pfeilers, Walddistrikt 12, installiert, siehe Foto. Diese ist ab 01.04.2017 nutzbar.


Im Mai 2018 erfolgt ein Kosten-Nutzen Feststellungsplan, von dem ein weiterer Ausbau abhängig ist. Die Gemeinde hofft, dass sie durch rege Nutzung einen guten Beitrag zur sauberen Umwelt beitragen kann. Bei Rückfragen bitte die bekannten Telefonnummern kontaktieren.

Rainer Thiel - vom Team mudenbach.de

 

Und hier die Veröffentlichung in der Inform und weiteren Fotos:

 

...und hiermit wurde die Geschichte als Aprilscherz aufgeklärt und in der Inform 2017-14 veröffentlicht unter Gemeinde Mudenbach:

 

1.) Wichtige Mitteilung!


Die Mitteilung „Strom-Tankstelle“ im Gemeindewald Mudenbach in der letzten Ausgabe 13-2017 der „Inform“ war ein Aprilscherz. Keine Aussage aus dem Bericht ist zutreffend. Der gesamte Text wurde frei erfunden mit dem Ziel, einen hoffentlich gelungenen Aprilscherz zu veröffentlichen. Rainer Thiel und Hans-Peter Krämer waren der Ansicht, dass alle Mudenbacher und Hanwerther diesen Streich erkennen und ihn mit Humor ertragen.
Es gibt keine „Stromquelle“, keine Hot-Spots, keine Versuchsreihe der Landesregierung, keine Stromtrassen im Gemeindewald, selbst das Foto wurde extra für diese Mitteilung gestellt!
Also, liebe Mudenbacher und Hanwerther, es muss auch weiterhin mit benzingetriebenen Motorsägen und Spaltern in unserem Wald gearbeitet werden.
Aber vielleicht hat jemand einen interessanten Aprilscherz für 2018 „auf Lager“. Der wird gerne angenommen, selbstverständlich streng vertraulich.

Rainer Thiel - vom Team mudenbach.de

Zurück