Eine kleine Familiengeschichte

Von Familie Birk (Wänersch) über Imhäuser und Dünschmanns zu Überlacker und Leicher - Familien, die prägend waren in unserem Dorf.
 

Von Gertrud Überlacker geb. Dünschmann, aus dem Hausnamen Wänersch, später Imhäuser und Dünschmann in der Hachenburger Straße stammend, erhielt ich einige alte Fotoschätzchen und dazu diese kleine Familienchronik.

 

Von Winkelbach zog 1927 ein Herr Wilhelm Dünschmann nach Mudenbach und heiratet 1928 Elisabeth Imhäuser (Wänersch Lieschen). Hauptberuflich war er Grubenarbeiter, zu Hause dann, wie das früher üblich war, betrieb er als Nebenerwerb eine Landwirtschaft. Gertrud wurde als einziges Kind 1934 geboren.

Bis etwa zum Jahr 1950 war neben dem Wohnhaus freistehend ein Schuppen angegliedert. Heute steht dort ein Wohnhaus, welches Eigentum von Gertud Überlacker zur Zeit vermietet ist. In früheren Zeiten wohnte dort übrigens Schwester Lenchen, eine medizinische Institution in Mudenbach.

Im Schuppen befand sich eine Werkstatt für den Stellmacher Birk. Der Hausname war aus diesem Grunde auch „Wänersch“, weil die überwiegende Arbeit des Stellmachers in der Fertigung von Wagenteilen für die Landwirtschaft bestand.

 

Gertrud heiratete 1955 Werner Überlacker aus Niederölfen. Die Familie vergrößerte sich - Rainer wurde 1957 und Marina 1960 geboren.

Bereits 1962 machte Werner sich selbständig. Sein Haupttätigkeit war die Schweißung von Stahl-Kellertank für Heizöllagerung. Daneben fertigte er aber auch noch jede andere Schlosserarbeiten, wie Stahltreppen, Geländer, Sonderkonstruktionen usw.. 1965 folgte der Bau einer Werkstatt für all diese Schlosserarbeiten am Dörneweg im neu erschlossenen Gewerbegebiet. Der Bau eines Wohnhauses erfolgte dann 1967 unterhalb der Werkstatt. Dort ist Gertrud auch heute noch (2012) zu Hause.

 

Marina blieb in Mudenbach und heiratete 1977 Bernd Leicher aus Wahlrod. Aus dieser Verbindung wurden die Kinder Dennis 1978 und Sabrina 1980 geboren. Großeltern wurden Marina und Bernd, denn die beiden Kinder gründeten Familien:

Klara Leicher, geb. Juli 2010 – Tochter von Dennis & Caroline Leicher, Wahlrod

Leni Dickopf, geb. Oktober 2010 – Tochter von Sabrina Leicher-Dickopf & Kai Dickopf, Berod.

Bernd mit Familie zog im Jahre 1995 von Mudenbach nach Wahlrod.

 

Rainer Überlacker, seine Hochzeit mit Edeltraud Kunz war 1977, zog im Jahr 1975 nach Berod.

Rainers Kinder Carina wurden 1978 und Carolin 1982 geboren. Für Rainer und Familie steht ein Wohnungswechsel im Jahr 2012 von Berod nach Wahlrod bevor. Auch sie wurden Großeltern:

Lucy Fischbach, geb. September 2011 – Tochter von Carolin & Marc Fischbach, Wahlrod

Falk Renker, geb. November 2011 – Tochter von Carina & Thorsten Renker, Heidenrod.

 

Vater Werner, in Mudenbach ein sehr beliebter und angesehener Bürger, starb im Dezember 1988

Bernd festigte seinen Beruf mit der Meisterprüfung 1981 im Schlosserhandwerk und führte zusammen mit Werner den Betrieb weiter. Im Mai 1986 hatte er einen schweren Motoradunfall, der ihn im Anschluß an den Rollstuhl fesselte. Das war natürlich ein herber Schlag für die ganze Familie. Heute hilft er wo er kann und was im Rahmen seiner Behinderung möglich ist im Büro und in der Werkstatt seinem Sohn Dennis.


Dennis bestand seine Meisterprüfung im Metallbauerhandwerk im Oktober 2004, sowie seinen Schweißfachmann im Februar 2011 und übernahm die bestehende Werkstatt, baute sie weiter aus und bestückte sie mit modernen computergesteuerten Fräs-, Abkant-, lasergesteuerten Brennmaschinen usw.. Er spezialisierte sich auf Sonder-Treppenbau - vorwiegend für Industrie-, Präsentations- und Ausstellungsräume, z. B. bei Porsche, bei H & M usw..

 

Im Anschluß möchte ich seine Werkstatt, seine Mitarbeiter und einige von seinen besonderen Treppen- und Geländer- und sonstigen Stahlkonstruktionen zeigen.

Die ausgeführten Aufträge zeigen deutlich den Erfolg der präzisen und fachgerechten Fertigung unter seiner Leitung, belegt durch eine umfangreiche Referenzliste.

 

Für die Informationen, Fotos und den Familienbericht danke ich Gertrud Überlacker sowie Marina und Dennis Leicher.

 

Fotos: Dennis Leicher und Rainer Thiel