Wie in jedem Jahr trafen sich fleißige Helfer, ob Groß, ob Klein, die es gut mit ihrer Ortsgemeinde meinen, zur Flursäuberung. In Gruppen aufgeteilt starteten alle Helfer und konnten so manchen Unrat eintüten und aufladen. Viele waren gekommen, ob Groß oder Klein, um sich für ihren Ort nützlich zu machen. Erfreulich war: Die Menge der freiwilligen Helfer war groß und die Menge des gesammelten Unrats blieb überschaubar. So konnte die Sammelaktion am letzten Samstag zügig abgeschlossen werden und den vielen Fleißigen verblieb ein wenig mehr Zeit zum Verweilen und um miteinander ins Gespräch zu kommen. Bei einem kleinen Imbiss konnte sich in der Frühlingssonne nach getaner Arbeit gestärkt werden.
Zum  Abschluss gab es dann noch ein gemeinschaftliches Foto. Ein herzlicher Dank an alle fleißigen Helfer! Ein besonderer Dank an die junge Generation, welche, so hat es den Anschein, in die Fußstapfen ihrer Eltern/Großeltern steigt.

 

Christa Hülpüsch, Ortsbürgermeisterin

Zurück