2020-Goldene Hochzeit Heidi und Lothar Süß

Goldene Hochzeit im Hause Süß

Heidi und Lothar Süß können am Freitag, den 8. Mai, auf 50 Jahre gemeinsame Ehejahre zurückblicken. Kennengelernt haben sich beide auf einer Kirmes in Berod. Eine Aufforderung zum Tanz war der Beginn einer langwährenden Partnerschaft. Heidi Süß wuchs mit acht Geschwistern auf. Ihre Eltern stammen ursprünglich aus Mecklenburg-Vorpommern, dann aber verschlug es die Familie nach Nordrhein-Westfalen und 1968 in den Westerwald. Während Heidi Süß zunächst eine Lehre als Schneiderin abgeschlossen hatte, sammelte sie durch Umzüge der Familie bedingt weitere berufliche Erfahrungen. So arbeitete sie u.a. auch auf einem Milchhof in Mettmann. Lothar Süß machte seine Maurerlehre im väterlichen Betrieb und später arbeitete er für die Firma seines Bruders. Lothar Süß verblieb bis zur Rente im Familienbetrieb. Auch betrieb die Familie Süß den einzigen Lebensmittelladen im Ortsteil Hanwerth. Geführt wurde er bis zu seiner Schließung von Mutter und Schwiegermutter Elfriede. Heidi und Lothar Süß sind in der Gemeinde sehr aktiv. Während Lothar bis zu seinem 60. Lebensjahr als aktiver Spieler dem Fußballverein die Treue hielt später dem Vorstand angehörte, so ist er auch Mitglied des Angelvereins und war lange Jahre Mitglied im Männerchor. Ehefrau Heidi hält als aktives Mitglied seit 30 Jahren dem Frauenchor die Treue und leistet vielseitige Unterstützung in Nachbarschaft und Gemeinde  Beide sind regelmäßige Teilnehmer der Wandergruppe Mudenbach. Zu den Gratulanten am Festtag gehören ihre beiden Kinder, ihre beiden Enkel- und zwei Urenkelkinder. Die ursprünglich geplante Feier kann aus Gründen der gegenwärtigen Situation (Coronapandemie&Einschränkungen) leider nicht stattfinden.
Wir gratulieren sehr herzlich zur Goldenen Hochzeit und wünschen dem Jubelpaar noch viele gemeinsame und fröhliche Lebensjahre.
Bürgermeister der Verbandsgemeinde                                                         Ortsbürgermeisterin
Peter Klöckner                                                                                               Christa Hülpüsch